Schröpfen
Die Schröpfkopfbehandlung wird angewandt zur Entlastung oder Anregung des Organismus.
Über Hautareale (Headsche Zonen) werden die inneren Organe beeinflusst.

Behandlungsareale, die mit dem Schröpfkopfverfahren behandelt
werden können, sind entlang der Wirbelsäule, Gelenke, Bauchdecke, Lungenbereich, Ober- und
Unterschenkel, Ober- und Unterarm.

Indikation

  • verspannte Rückenmuskulatur
  • Morbus Bechterew
  • Asthma, Bronchitis
  • chronische Schwächezustände
  • Urogenitalbeschwerden
  • Cellulitis
  • Osteoporose
  • Gelenkarthrose
  • Hypotonie (niedriger Blutdruck)
  • funktionelle Oberbauchbeschwerden
  • schlecht durchblutete Haut
  • rheumatische Erkrankung
  • Skoliose
  • vegetative Dystonie
  • Wechseljahrbeschwerden



Nicht angewendet werden darf die Therapie bei:
  • Tumorerkrankungen
  • Schwangerschaft
  • Thrombosen
  • Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten (Marcumar etc.)

Behandlung

Das trockene Schröpfen

Das trockene Schröpfen verbessert die Hautdurchblutung durch den Saugvorgang, verbessert den Lymphfluss und die Energiezufuhr ins Gewebe, regt die vegetative Funktion des Bindegewebes und den Stoffwechsel an, sorgt für eine bessere
Sauerstoffversorgung, aktiviert das Immunsystem und leitet die Schlacken über Lymphbahnen zu den Nieren ab.

Schröpfkopfmassage
Die Schröpfkopfmassage ist eine intensiv durchblutungsfördernde, bindegewebsähnliche Massage. Die Massage wird mit einem speziellen Schröpfkopf und spezieller durchblutungsfördernder Salbe durchgeführt.

Pneumatische Pulsationsmassage
Diese Methode verbindet das Schröpfen mit der Heilverfahren Massage. Die Pneumatischen Pulsationsmassage nutzt ein Gerät, das am Körper eine pulsierende Massagebewegung erzeugt und das Gewebe vertikal von innen nach außen dehnt und das Gewebe "in Schwingung" bringt.
Link zu pneumed GmbH

Mit dem Besuch unserer Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, die lediglich einer bestmöglichen Funktionalität dienen.
Ausführliche Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.